18.07.2019 in Kreisverband

Erste Kreisvorstandssitzung nach Neuwahlen

 
Von li. nach re. der geschäftsführende Vorstand. Jens Reinbolz, Nadine Löw, Oliver Freischlader, Derya Türk-Nachbaur

Zu ihrer ersten SPD-Kreisvorstandssitzung nach den Neuwahlen kamen die Genossinnen und Genossen im Gasthaus Ochsen in Furtwangen zusammen.
 

 

03.07.2019 in Kreisverband

SPD im Schwarzwald-Baar-Kreis stellt sich neu auf

 
Die neue und der alte Kreisvorsitzende bedanken sich bei Johannes Fechner, MdB für seine Rede

Zu einer Kreismitgliederversammlung mit Vorstandswahlen trafen sich am Samstag die Parteimitglieder des Schwarzwald-Baar-Kreis im Villinger Franziskanermuseum.

 

22.02.2017 in Kreisverband

Klausur des Kreisvorstands - Viel Arbeit, gute Stimmung

 
Bei der Arbeit: Der SPD Kreisvorstand

Die SPD macht`s:   Spot an – SPD Kreisvorstand zielt auf die Bundestagswahl 2017

 

Hüfingen-Fürstenberg.

„Herzlich willkommen zur Gestaltung der Zukunft in unserem Lande“, mit diesen Worten begrüßte Jens Löw den Kreisvorstand auf seiner Tagung im Rössle in Fürstenberg. „Die SPD muss sich endlich wieder auf ihre Grundsätze besinnen und sich von der neoliberalen Politik deutlich verabschieden“.

Der Kreisvorstand beschäftigte sich im Verlauf der Arbeitssitzung mit weiteren, aktuellen Themen aus dem Schwarzwald-Baar-Kreis. Die beschlossene Satzungsänderung sieht bei zukünftigen Kreistagungen die Einbeziehung aller SPD-Mitglieder aus den Ortsvereinen vor und muß nun umgesetzt werden.

 

02.11.2016 in Kreisverband von SPD Bad Dürrheim

Unsere Delegierten auf dem Landesparteitag

 

Die Delegation der SPD im Schwarzwald-Baar Kreis wählte den neuen Landesvorstand mit. Lukas Duffner aus Schonach war mit 87 Jahren der älteste Delegierte auf dem Parteitag.

Lukas Duffner, Derya Türk-Nachbaur, unser Bundestagskandidat Jens Löw und Daniel Künkel (v.l.)

 

22.11.2015 in Kreisverband von SPD Bad Dürrheim

Kreisdelegiertenkonferenz mit Katja Mast

 
Walter Polaczek, Katja Mast, Derya Türk-Nachbaur

„Die CDU in Baden-Württemberg gibt ein eindeutiges Bild ab – und zwar, dass sie nicht regierungsfähig ist. Genau genommen ist sie nicht einmal oppositionsfähig“, erklärte SPD-Generalsekretärin Katja Mast zum Landesparteitag der CDU in Rust.

„Die kraftmeierische Intonation des Herrn Wolf kann nicht übertünchen, dass da inhaltlich einfach nichts da ist. Ein reiner Schauspieler, komplett aufgesetzt, keinerlei Substanz. Insofern bleibt Herr Wolf seiner Linie tatsächlich treu.“

Wolf und auch Strobl seien einmal mehr jede Antwort auf die jetzigen und künftigen Herausforderungen schuldig geblieben, mit denen es Baden-Württemberg zu tun habe.

„Wer so orientierungslos ist wie diese Landes-CDU, so ohne Kompass, der kann keine Politik für die Mitte der Gesellschaft im Blick haben“, so die SPD-Politikerin: „Keine Ahnung, keine Meinung, kein Konzept – das ist der Sound der CDU zur Landtagswahl.“

Mit rückwärtsgewandter Rhetorik, untermalt mit Halb- und Unwahrheiten, Plattitüden und Parolen, lasse sich in Baden-Württemberg heute kein Staat machen.

„Die CDU beschwört die gute alte Zeit – dabei will die niemand mehr zurück. Sie reden das Land schlecht, sie reden die Menschen schlecht. Offenbar haben sie noch nicht mitbekommen, dass es Baden-Württemberg besser geht denn je. Baden-Württemberg ist spitze – und zwar ohne CDU“, unterstrich Mast.

Im Hinblick auf Wolfs Ausführungen zum internationalen Terrorismus und zur Flüchtlingspolitik sagte Mast, Wolf laviere weiterhin lauthals zwischen Angela Merkel einerseits und Markus Söder vom rechten CSU-Rand andererseits.

„Wer aber die Balance zwischen Freiheit und Sicherheit wirklich halten will, der darf kein politisches Leichtgewicht sein“, betonte die Generalsekretärin. Den schrillen Worten des CDU-Spitzenkandidaten wohne jedenfalls kein christlicher Geist inne.

Mast: „Diese CDU in Baden-Württemberg ist eben zu allem bereit – aber zu nichts zu gebrauchen.“

 

Online spenden

Online spenden