SPD Schwarzwald-Baar

Wir im Quellenland

Steuern gefährden

Veröffentlicht am 30.08.2013 in Presseecho

Schwarzwälder-Bote, 27.08.2013

Donaueschingen (wst). SPD-Bundestagskandidat Jens Löw war gestern zusammen mit dem Wirtschafts- und Finanzminister Nils Schmid zu Besuch bei Bromberger Packungen in Donaueschingen. Für Jens Löw ist es wichtig, dass die Politik und Wirtschaft engen Kontakt halten und "wir wollen keine Betriebe und keine Investitionen gefährden", so der SPD-Kandidat. Nils Schmid sah in dem Betrieb ein gutes Beispiel eines Familienunternehmens.

Bild: Christof Bromberger (von links) führte Nils Schmid und SPD-Bundestagskandidat Jens Löw durch den Betrieb. Foto: Strohmeier

Hubert Bromberger führte die Gäste zusammen mit seinem Sohn Christof durch das Unternehmen. Die beiden sehen beispielsweise Schenkungssteuer und Erbschaftssteuer als Gefahr für den Mittelstand an, man würde dem Rückgrat der Wirtschaft das Rückgrat rausreißen.

Bromberger Packung hat in diesem Jahr den 4500 Quadratmeter großen Anbau bezogen, was eine Millioneninvestition darstellte. Das Unternehmen beschäftigt derzeitig 90 Mitarbeiter im Zwei-Schicht-Betrieb.

 
 

Landtagskandidat

            

Bundestagskandidatin

              

Vorwärts Blog

Jetzt Mitglied werden

Jetzt Mitglied werden

Termine

Alle Termine öffnen.

10.03.2021 - 10.03.2021 Digitaler Wahlkampfabschluss

10.03.2021, 18:00 Uhr - 19:30 Uhr JETZT! - Der Schlussspurt
Am Mittwoch, 10. März um 18.00 Uhr findet unsere digitale Veranstaltung JETZT! - DER SCHLUSSSPURT statt. …

Alle Termine