20.05.2019 in Kommunalpolitik von SPD Bad Dürrheim

Wir sind und bleiben das soziale Gewissen der Stadt!

 

Mindestens 5 Gründe für eine starke SPD im Rat!

  1. Gesellschaftlicher Zusammenhalt

Bad Dürrheim braucht sozialdemokratische Werte, um Heimat und Vorbild für gesellschaftlichen Zusammenhalt zu bleiben. Menschen verbinden mit Heimat neben sozialen Miteinander insbesondere ein funktionierendes Wohnumfeld. Dies bedingt öffentliche Leistungen bei Bildung, Kultur, Gesundheit und Mobilität. Grundlage ist ausreichender, familiengerechter und sozialer Wohnraum. Er ist Kernbedingung für gesellschaftlichen Zusammenhalt und gelingende Nachbarschaften.

  1. Gemeinderat als Abbild der Bevölkerung

Die repräsentative Demokratie lebt davon, dass alle Bevölkerungsgruppen angemessen dort vertreten sind, wo über sie entschieden wird: in Politik und Parlamenten. Das heißt, dass wir mit unserer Liste ein Angebot für den Gemeinderat machen, welches tatsächlich die Bürgerschaft abbildet. Bislang sind Frauen, Bürger*innen mit Migrationshintergrund und junge Menschen unterrepräsentiert. Eine starke SPD im Rat ist das soziale Gewissen der Stadt.

  1. Kinder sind Zukunft

Grundprämissen der SPD sind soziale Gerechtigkeit und Aufstieg durch Bildung. Unsere Kernforderung lautet daher, Bildung gebührenfrei und für alle unabhängig vom Geldbeutel der Eltern. Bei der Gestaltung von Bildungswegen müssen die Kinder im Zentrum der Überlegungen stehen, ihre Entwicklung und Förderung die Maxime sein. Die Arbeitsbedingungen in den Bildungseinrichtungen müssen fair sein und, ebenso wie die Ausstattung, ein zukunftsgewandtes Lehren und Lernen ermöglichen.

4. Flexible Betreuung an Schulen

Wir setzen uns für die flexible Betreuung an den Schulen ein.

Mindeststandard im Sinne der „verlässlichen Grundschule“ muss eine garantierte Betreuung von zumindest der 1. bis zur 6. Schulstunde, d.h., bis 13.00 Uhr für alle Kinder sein. Das gilt nicht nur für die GWRS in Bad Dürrheim, sondern auch für die Ostbaarschule. Auch ist allen Kindern die Teilnahme am Mittagessen zu ermöglichen, wodurch eine Betreuung bis 14.00 Uhr erreicht werden kann.

  1. Verkehrssicherheit

Im Individualverkehrs ist Sicherheit höchstes Gebot. Wir wollen weiterhin die erweiterte Ausweisung der Tempo-30-Zone in den Teilorten.

Verbesserungsmöglichkeiten sehen wir auch bezüglich des Fahrradverkehrs, wobei besonderes Augenmerk auf Schulwege und die Straßenführung im Gewerbegebiet – auch für Fußgänger*innen -zu legen ist.  Der Barrierefreiheit muss besser Rechnung getragen werden. Menschen mit Rollstuhl oder Rollator äußern immer wieder ihre Unzufriedenheit.

 

19.05.2019 in Europa von SPD Baden-Württemberg

Endspurt zur Europawahl: Viel Beifall für Barley in Heidelberg

 

Eine Woche vor der Europawahl hat die SPD Baden-Württemberg den Wahlkampfendspurt eingeläutet. 500 Menschen auf dem proppenvollen Marktplatz in Heidelberg waren dabei, um Katarina Barley, Andrea Nahles und Andreas Stoch live zu erleben. Viel Beifall gab es für die klaren Ansagen im Kampf gegen Rechtspopulisten.

Nahles zur CDU: „Sprechen Sie mit einer Stimme“

„Wir alle müssen nun entscheiden, ob wir ein Europa haben wollen, in dem die Staaten mit Respekt und auf Augenhöhe zusammenarbeiten – oder ein nationalistisches Europa, in dem jeder nur an sich selbst denkt“, erklärte SPD-Spitzenkandidatin Katarina Barley.

 

13.05.2019 in Landespolitik von SPD Baden-Württemberg

Neue Fachkräfteoffensive für Kitas

 

Gute frühkindliche Bildung funktioniert für uns im Dreiklang aus Gebührenfreiheit, Betreuungskapazitäten und Qualitätsentwicklung. Mehr Plätze und mehr Qualität kann es aber nur geben, wenn wir auch mehr Fachkräfte für die Kitas gewinnen.

Unser Maßnahmenpaket:

 

11.05.2019 in Landespolitik von SPD Baden-Württemberg

Start in die „heiße Phase“: Franziska Giffey in Stuttgart

 

Über 100 Sozialdemokratinnen und Sozialdemokraten sind am Wochenende bei einer kommunalpolitischen Konferenz auf der Stuttgarter Waldau zusammengekommen, um gemeinsam in die „heiße Phase“ zur Kommunal- und Europawahl am 26. Mai zu starten. Franziska Giffey schwor die Genossinnen und Genossen auf einen starken und selbstbewussten Schlussspurt ein. „Gute Kitas, starke Familien, eine echte Fachkräfteoffensive - dafür steht die SPD“, erklärte die Bundesfamilienministerin.

 

11.05.2019 in Kreisverband von SPD Bräunlingen

Unsere Kandidaten für die Kreistagswahl 2019

 

Unsere Kandidaten für die Kreistagswahl am 26.05.2019

Kandidaten Kreistag 2019

 

Jens Löw bei Facebook

Online spenden

Online spenden