SPD Schwarzwald-Baar

Wir im Quellenland

Kindeswohl oder Ideologie?

Veröffentlicht am 10.06.2015 in Pressemitteilungen

Zum Thema Elternschaft von homosexuellen Eltern
Leserbrief des SPD-Kreisvorstandes zur Pressemitteilung von Thorsten Frei

Was braucht ein Kind, damit es gut gedeiht? Es braucht Eltern, die da sind und es feinfühlig begleiten, seine Bedürfnisse sensibel erkennen und ihm Sicherheit geben. So entsteht beim Kind ein Urvertrauen in die Welt – eine sog. „sichere Bindung“. Und es braucht  Anregungen und Eltern, die ihm die Umgebung näher bringen und erklären. So entwickelt es sich emotional stabil und geistig wach. Das können gute Eltern, unabhängig davon, ob sie als Mama und Papa, als schwules oder lesbisches Elternpaar oder auch alleinerziehend leben.

Das ist nicht nur das Ergebnis einer klaren und nicht ideologischen Überlegung – dieser Sachverhalt ist auch in Deutschland und weltweit gut erforscht. Ausgerechnet das bayrische Staatsinstitut für Familienforschung veröffentlichte die bislang größte Studie mit 700 Kindern und 1059 gleichgeschlechtlichen Eltern mit dem Ergebnis: Kinder gleichgeschlechtlicher Eltern geht es gut. Eine ganz neue amerikanische Untersuchung in einer der renommiertesten Fachzeitschriften für kindliche Entwicklung (Child Developement, Farr & Patterson, 2013) bestätigt diese Befunde weit über Befragungen hinaus mit Videoanalysen von Spiel- und Erziehungssituationen, mit dem Ergebnis: natürlich können es schwule und lesbische Paare genauso gut! Neben den oben genannten Gesichtspunkten für das Kindeswohl sind ganz entscheidend die gegenseitige Unterstützung und die Zufriedenheit mit der Rolle als Vater oder Mutter. Das zählt  - alles darüber hinaus ist Ideologie: es darf nicht sein - was nach Meinung konservativer Gruppen nicht sein darf. Die Fakten interessieren gestrige und engstirnige Wahlkämpfer wie Thorsten Frei, den Bundestagsabgeordneten der CDU im Wahlkreis, nicht. Der SPD-Kreisvorstand sagt: wenn Ideologie vor Kindeswohl geht, dann macht man diesen Kindern und deren schwulen und lesbischen Eltern das Leben unnötig schwer.

 
 

Derya Türk-Nachbaur

              

Jetzt Mitglied werden

Jetzt Mitglied werden

Termine

Alle Termine öffnen.

24.07.2024, 18:30 Uhr AfA-Austausch mit Erik von Malottki

26.07.2024, 15:00 Uhr - 17:00 Uhr Besichtigung Breghof
Besichtigung Breghof in Bruggen mit dem …

01.09.2024 Landtagswahl Sachsen und Thüringen

02.09.2024, 18:30 Uhr AfA Landesvorstand

07.09.2024, 10:00 Uhr AfA Klausur

Alle Termine